Weltweit werden neue pädagogische Modelle erprobt. Von Singapur über Finnland und Frankreich bis in die Vereinigten Staaten gibt die Dokumentation einen Überblick über die besten Systeme und zeigt besonders vielversprechende Experimente. Lehrer, Eltern, Schüler und Forscher veranschaulichen die neuen Methoden und sprechen über Zweifel, Ambitionen und Hoffnungen.
Sehen Sie den ganzen Beitrag bis 13.11.18 auf arte

 

Welche Spuren hinterlässt die Scheidung der eigenen Eltern? Drei Erwachsene sprechen über ihre Einstellungen zu Liebe und Partnerschaft. Eine Erkenntnis: Die Trennung der Eltern gehört zu den prägendsten Erfahrungen.
Lesen Sie den ganzen Beitrag auf deutschlandfunk.kultur

 

Erschöpfung ist keine Krankheit. Dabei fühlt sich ein Drittel der Deutschen ausgelaugt. Woran man ein Burn-out erkennt und mehr: Wir klären die wichtigsten Fragen.
Lesen Sie den ganzen Beitrag auf zeit.de

 

Wenn zwei Gleichgesinnte zusammenfinden, passt das meist prima. Doch für einen Charakterzug gilt: besser nicht zwei von derselben Sorte…
Lesen Sie den ganzen Beitrag auf spektrum.de

 

Fast jede dritte Ehe wird geschieden. Schätzungen gehen davon aus, dass 40 Prozent der Trennungen mit einer Paartherapie verhindert werden könnten. Doch welche Therapie ist die richtige?
Lesen und sehen Sie den ganzen Beitrag auf swr2

 

Trauer oder Wut, Ängste oder Zwänge: Etwa 30 Prozent der Deutschen leiden unter psychischen Problemen. Aber nur ein kleiner Teil begibt sich in Therapie. Welchen Anteil sie an Verbesserung oder Verschlechterung der Symptome hat, wird gerade erforscht…
Lesen Sie den ganzen Beitrag auf deutschlandfunk-kultur

 

Wie können die Erkenntnisse der Neurowissenschaft zum tieferen Verständnis psychischer Krankheit und Gesundheit beitragen…
Lesen Sie das ganze Interview mit Gabriele Eßing auf psylife.de

 

Es gibt Paare, die ihrer Beziehung nach einer Trennung eine zweite Chance geben wollen. Im Interview mit FOCUS Online erklärt Paartherapeutin Tanja Thelen, warum manche Menschen ihre Liebe aufwärmen, was man beachten sollte und wann sie auf jeden Fall davon abrät….
Lesen Sie den ganzen Beitrag auf FOCUS online

 

Wer unter Depressionen leidet, sollte nach falschen Glaubenssätzen aus seiner Kindheit suchen. Die Schematherapie hilft dabei, indem sie Menschen entscheidende Momente ihres Lebens wiederholen lässt. Der Mediziner Eckhard Roediger stellt die Methode in „Gehirn und Geist“ vor…
Lesen Sie den ganzen Beitrag auf SPIEGEL.de

 

Die Strukturen im Gehirn von Teenagern verändern sich: Graue Zellen nehmen ab, neue Verbindungen werden aufgebaut. Allerdings reifen verschiedene Regionen nicht synchron. Mehr Wissen darüber würde Eltern helfen, meint der Gehirnforscher Romuald Brunner…
Lesen Sie den ganzen Beitrag auf DeutschlandfunkKultur