„Sei ein Mann!“ Ein Satz, den sich emotionale Männer immer wieder anhören müssen. Fotografin Maud Fernhout zeigt mit ihrer Fotoserie, dass Weinen keine Schwäche, sondern vielmehr eine Stärke ist…
Lesen Sie den ganzen Artikel auf ze.tt

 

Warum trennen wir uns nicht vom einem*r Partner*in, wenn wir unzufrieden sind? Bequemlichkeit ist nicht der einzige Grund, in einer Beziehung zu bleiben…
Lesen Sie den ganzen Artikel auf ze.tt

 

Charlie Chaplin an seinem 70. Geburtstag am 16. April 1959
Lesen Sie die ganze Rede hier

 

Familiengeheimnisse, frühe Prägungen von Angst und Gewalt, körperliche und seelische Traumata, familiärer Stress oder Druck und zementierte Glaubenssätze – all das wirkt sich nicht nur auf diejenigen aus, die es selbst erleiden, es kann sich sogar auf die nachfolgenden Generationen auswirken. Diese entwickeln dann Symptome, als hätten sie das Leid der Eltern selbst erlebt.
Sehen Sie den ganzen Beitrag bis 21.10.18 auf arte

 

Weltweit werden neue pädagogische Modelle erprobt. Von Singapur über Finnland und Frankreich bis in die Vereinigten Staaten gibt die Dokumentation einen Überblick über die besten Systeme und zeigt besonders vielversprechende Experimente. Lehrer, Eltern, Schüler und Forscher veranschaulichen die neuen Methoden und sprechen über Zweifel, Ambitionen und Hoffnungen.
Sehen Sie den ganzen Beitrag bis 13.11.18 auf arte

 

Welche Spuren hinterlässt die Scheidung der eigenen Eltern? Drei Erwachsene sprechen über ihre Einstellungen zu Liebe und Partnerschaft. Eine Erkenntnis: Die Trennung der Eltern gehört zu den prägendsten Erfahrungen.
Lesen Sie den ganzen Beitrag auf deutschlandfunk.kultur

 

Erschöpfung ist keine Krankheit. Dabei fühlt sich ein Drittel der Deutschen ausgelaugt. Woran man ein Burn-out erkennt und mehr: Wir klären die wichtigsten Fragen.
Lesen Sie den ganzen Beitrag auf zeit.de

 

Wenn zwei Gleichgesinnte zusammenfinden, passt das meist prima. Doch für einen Charakterzug gilt: besser nicht zwei von derselben Sorte…
Lesen Sie den ganzen Beitrag auf spektrum.de

 

Fast jede dritte Ehe wird geschieden. Schätzungen gehen davon aus, dass 40 Prozent der Trennungen mit einer Paartherapie verhindert werden könnten. Doch welche Therapie ist die richtige?
Lesen und sehen Sie den ganzen Beitrag auf swr2

 

Trauer oder Wut, Ängste oder Zwänge: Etwa 30 Prozent der Deutschen leiden unter psychischen Problemen. Aber nur ein kleiner Teil begibt sich in Therapie. Welchen Anteil sie an Verbesserung oder Verschlechterung der Symptome hat, wird gerade erforscht…
Lesen Sie den ganzen Beitrag auf deutschlandfunk-kultur